Finale in Erfurt – Abpfiff für Heinz Müller

Overview


Am 16. Januar gab das Bundesarbeitsgericht (BAG) seine mit Spannung erwartete Berufungsverfügung zur Einschränkung von Profifußballvertragsverträgen bekannt. Bundesligavereine und Verbände dürfen endgültig aufatmen. Das BAG hat die Verhältnisse wieder zu Recht gerückt und ebenso wie bereits die Vorinstanz (Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz) im Sinne des beklagten Vereins entschieden. Lizenzspielerverträge mit Profifußballern dürfen auch länger als zwei Jahre befristet werden, ein Urteil, das Rechtssicherheit für die gesamte Branche schafft.