McDermott berät INTERGLOBAL bei Verkauf von Ovalo

Overview


München, 6. Februar 2017. – Die internationale Wirtschaftskanzlei McDermott Will & Emery hat die INTERGLOBAL Industrieholding GmbH bei dem Verkauf ihrer Beteiligungen an der Ovalo GmbH beraten.

Die Ovalo GmbH mit Sitz in Limburg entwickelt mechatronische Getriebe für den Einsatz in Großserienanwendungen. Die Produkte finden unter anderem in der Robotik, im Maschinenbau oder in der Luft- und Raumfahrttechnik Anwendung. Die Transaktion umfasste auch mehrere Tochtergesellschaften im In- und Ausland.

McDermott Will & Emery um die Münchner Partner Dr. Paul Melot de Beauregard und Dr. Carsten Böhm wurde erstmals von INTERGLOBAL mandatiert.

Berater INTERGLOBAL:

McDermott Will & Emery (München): Dr. Paul Melot de Beauregard (Arbeitsrecht), Dr. Carsten Böhm (Gesellschaftsrecht; beide Federführung), Dr. Christian Masch (Gew. Rechtsschutz), Dr. Kian Tauser (Steuern, Frankfurt), Steffen Woitz (Gew. Rechtsschutz), Dr. Nina Siewert (Steuern, Frankfurt), Dr. Nadine Hartung (Gesellschaftsrecht), Maximilian Baur (Arbeitsrecht)

McDermott Will & Emery
McDermott Will & Emery ist eine führende internationale Anwaltssozietät. Mit über 1.000 Rechtsanwälten sind wir an folgenden Standorten weltweit vertreten: Boston, Brüssel, Chicago, Dallas, Düsseldorf, Frankfurt a. M., Houston, London, Los Angeles, Miami, Mailand, München, New York, Orange County, Paris, Rom, Seoul, Silicon Valley und Washington, DC. Es besteht eine strategische Allianz mit MWE China Law Offices in Shanghai. Die deutsche Praxis wird von der McDermott Will & Emery Rechtsanwälte Steuerberater LLP geführt. www.mwe.com.