McDermott berät Rauscher-Gruppe bei Übernahme durch Ingérop

Overview


Frankfurt a.M., 16. Januar 2019 – McDermott Will & Emery hat die Rauscher-Gruppe bei der Übernahme durch die französische Ingenieurgesellschaft Ingérop beraten. Beide Unternehmen bieten Unterstützung bei Planungs-, Beratungs- und Managementprojekten im Bereich Bauwesen an.

Die 1985 gegründete Rauscher-Gruppe beschäftigt in ihren Tochtergesellschaften Codema International, EDR und MF Dr. Flohrer Beratende Ingenieure insgesamt 185 Mitarbeiter und erzielte 2018 einen Umsatz von knapp 21 Millionen Euro. Zu den Spezialgebieten der Rauscher-Unternehmen gehören Planungsleistungen im Wasserbau, Tunnelbau und Industrie- und Gewerbebau sowie Projektmanagementleistungen.

Ingérop ist ein inhabergeführtes Ingenieurbüro mit Hauptsitz in Rueil-Malmaison nahe Paris, das Projekte in den Sektoren Städtebau und Mobilität, Wasser und Umwelt, Bauwesen, Energie und Industrie in 70 Ländern berät. Mit rund 1.900 Mitarbeitern in den Untergesellschaften Arcora, Cicad, Géos, Intec und Rendel erwirtschaftete Ingérop 2018 mehr als 225 Millionen Euro Umsatz.

Berater Rauscher Gruppe:
McDermott Will & Emery, Frankfurt a.M.: Dr. Michael Cziesla (Federführung), Norman Wasse (beide Corporate/M&A), Nina Siewert (Steuerrecht), Dr. Maximilian Clostermeyer (Counsel, Immobilienrecht) Maximilian Baur (Counsel, Arbeitsrecht, München); Associates: Isabelle Müller (Corporate)

About McDermott


McDermott Will & Emery ist eine führende internationale Anwaltssozietät. Mit über 1.100 Rechtsanwälten sind wir an 20 Standorten weltweit vertreten: Boston, Brüssel, Chicago, Dallas, Düsseldorf, Frankfurt a. M., Houston, Köln, London, Los Angeles, Miami, Mailand, München, New York, Orange County, Paris, San Francisco, Seoul, Silicon Valley und Washington, D.C. Es besteht eine strategische Allianz mit MWE China Law Offices in Shanghai. Die deutsche Praxis wird von der McDermott Will & Emery Rechtsanwälte Steuerberater LLP geführt. www.mwe.com

Media Contacts