McDermott berät DIC Asset AG beim Verkauf des Wilhelminenhaus in Darmstadt an Spezial-AIF

Überblick


Düsseldorf, 9. Dezember 2020 – McDermott Will & Emery hat die DIC Asset AG beim Verkauf des Wilhelminenhaus in Darmstadt beraten. Die Immobilie gehört zum Startportfolio von insgesamt vier Objekten, mit denen die DIC Asset AG einen neuen Spezial-AIF gestartet hat.

Der neue Spezial-AIF richtet sich an nationale institutionelle Anleger und wird von der DIC über ihre Tochtergesellschaft GEG German Estate Group AG gemanagt. Gemessen am Volumen ist der Fonds das bisher größte Investmentvehikel in der Unternehmensgeschichte der DIC Asset. Der Investmentfokus des Fonds liegt auf Core-Büroimmobilien mit langfristigen Mietverträgen und erstklassigen Mietern. Das Zielvolumen liegt mittelfristig bei rund 1,6 Mrd. Euro.

Die DIC Asset AG ist mit sieben Standorten regional in allen wichtigen deutschen Märkten vertreten und betreut 189 Objekte mit einem Marktwert von rund 8,7 Mrd. Euro.

Berater DIC Asset AG:
McDermott Will & Emery, Düsseldorf
: Thomas A. Beisken (Immobilienwirtschaftsrecht, Federführung), Daniel von Brevern (Kartellrecht); Associates: Dr. Sara Brinkmann, Lisa Feth (beide Immobilienwirtschaftsrecht)

About McDermott


McDermott Will & Emery ist eine führende internationale Anwaltssozietät. Mit über 1.200 Rechtsanwälten sind wir an 21 Standorten weltweit vertreten: Atlanta, Boston, Brüssel, Chicago, Dallas, Düsseldorf, Frankfurt a. M., Houston, Köln, London, Los Angeles, Miami, Mailand, München, New York, Orange County, Paris, San Francisco, Silicon Valley, Washington, D.C. und Wilmington. Die deutsche Praxis wird von der McDermott Will & Emery Rechtsanwälte Steuerberater LLP geführt. www.mwe.com

Media Contacts