Überblick


Pauline Walde ist auf internationale Streitbeilegung spezialisiert, mit einem besonderen Schwerpunkt auf internationale Schiedsverfahren.

Frau Walde erwarb einen Master in internationalem und europäischem Wirtschaftsrecht an der Université Paris-Dauphine, mit Fokus auf internationale Schiedsverfahren und Wettbewerbsrecht. Außerdem absolvierte sie ein Doppelstudium der französischen und italienischen Rechtswissenschaften an der Université Paris 1 – Panthéon Sorbonne und an der Università degli Studi di Firenze, wodurch sie über signifikante Kenntnisse in den Bereichen des internationalen Privatrechts, Wirtschaftsrechts und Insolvenzrechts verfügt.

Mehr anzeigen

Ausgewählte Referenzmandate


  • Vertretung eines osteuropäischen Staates in einem Investitionsschiedsverfahren nach den UNCITRAL Rules (1976) mit einem Streitwert in Höhe von ca. EUR 400 mio.
  • Vertretung eines Investors in einem ICSID-Verfahren gegen einen osteuropäischen Staat (ICSID-Fall-Nr. ARB/19/21)
  • Vertretung der Bundesrepublik Deutschland in ICSID-Fall-Nr. ARB/12/12
  • Vertretung mehrerer deutscher Landesbanken in einem ICSID-Verfahren gegen das Königreich Spanien (ICSID-Fall-Nr. ARB/15/45)
  • Vertretung einer deutschen Bank in einer Streitigkeit mit der Republik Italien bzgl. Investitionen im Energiesektor in Höhe von ca. EUR 250 mio.

Auszeichnungen


  • Legal 500 Deutschland, 2021

Qualifikation


Ausbildung
EFB Paris, Befähigungsprüfung für die Ausübung des Anwaltsberufes (CAPA), 2016
Université Paris-Dauphine, Master in internationalem und europäischem Wirtschaftsrecht, 2015
Université Paris 1 – Panthéon Sorbonne & Università degli Studi di Firenze, Doppelstudium der französischen und italienischen Rechtswissenschaften, 2014

Zulassungen
Paris

Mehr anzeigen

Pauline Walde

Einblicke & Events / Medien

ICC Germany-Magazin, Ausgabe 11 / November 2020

Business Law Magazine (No. 1) / February 27, 2020

Neu-Delhi, Indien / Externe Vorträge / 18. Januar, 2020

1