Überblick


Pauline Walde ist auf internationale Streitbeilegung spezialisiert, mit einem besonderen Schwerpunkt auf internationale Schiedsverfahren.

Frau Walde erwarb einen Master in internationalem und europäischem Wirtschaftsrecht an der Université Paris-Dauphine, mit Fokus auf internationale Schiedsverfahren und Wettbewerbsrecht. Außerdem absolvierte sie ein Doppelstudium der französischen und italienischen Rechtswissenschaften an der Université Paris 1 – Panthéon Sorbonne und an der Università degli Studi di Firenze, wodurch sie über signifikante Kenntnisse in den Bereichen des internationalen Privatrechts, Wirtschaftsrechts und Insolvenzrechts verfügt.

Mehr anzeigen

Ausgewählte Referenzmandate


  • Vertretung eines osteuropäischen Staates in einem Investitionsschiedsverfahren nach den UNCITRAL Rules (1976) mit einem Streitwert in Höhe von ca. EUR 400 mio.
  • Vertretung eines Investors in einem ICSID-Verfahren gegen einen osteuropäischen Staat (ICSID-Fall-Nr. ARB/19/21)
  • Vertretung der Bundesrepublik Deutschland in ICSID-Fall-Nr. ARB/12/12
  • Vertretung mehrerer deutscher Landesbanken in einem ICSID-Verfahren gegen das Königreich Spanien (ICSID-Fall-Nr. ARB/15/45)
  • Vertretung einer deutschen Bank in einer Streitigkeit mit der Republik Italien bzgl. Investitionen im Energiesektor in Höhe von ca. EUR 250 mio.

Qualifikation


Ausbildung
EFB Paris, Befähigungsprüfung für die Ausübung des Anwaltsberufes (CAPA), 2016
Université Paris-Dauphine, Master in internationalem und europäischem Wirtschaftsrecht, 2015
Université Paris 1 – Panthéon Sorbonne & Università degli Studi di Firenze, Doppelstudium der französischen und italienischen Rechtswissenschaften, 2014

Zulassungen
Paris

Mehr anzeigen

Pauline Walde

Einblicke & Events / Medien

Business Law Magazine (No. 1) / February 27, 2020

Neu-Delhi, Indien / Externe Vorträge / 18. Januar, 2020

1